Der ergonomische Computerschreibtisch

Carola Neumann, Produkttesterin ComputertischeNachfolgend wollen wir Informationen vermitteln, die ein beschwerdefreies und produktives Arbeiten mit dem Computer ermöglichen, wozu der richtige Computertisch bzw. Computerschreibtisch im wahrsten Sinne des Wortes die Grundlage darstellt. Denn eines sollte klar sein: Stimmt die Körperhaltung nicht, die bei der Arbeit mit dem Computer eingenommen wird, können sich schnell schmerzhafte Verspannungen in den Händen, Armen, im Schulter- und Nackenbereich einstellen. Genau deshalb sollte man sich vor dem Kauf eines Computerschreibtisches Gedanken über einen ergonomischen Computerarbeitsplatz machen.

 

Ungünstige Körperhaltungen vermeiden

Ob man nun viel Zeit am Computer mit der Arbeit verbringt oder mit anderen Dingen, wichtig ist dabei, ungünstige Körperhaltungen zu vermeiden. Das erhöht einerseits die Produktivität und erhält andererseits die Gesundheit. Ganz entscheidend ist auch die Möglichkeit, regelmäßig eine andere Körperhaltung am Computerschreibtisch einnehmen zu können. Dies ist zum Beispiel mit einem höhenverstellbaren Computerschreibtisch bzw. einem Sitz-Steh-Computerschreibtisch problemlos möglich.

Der menschliche Körper ist bekanntermaßen nicht zum Dauersitzen geschaffen. Deshalb ist die Möglichkeit der Abwechslung in der Körperhaltung so wichtig, damit die Arbeit mit dem Computer nicht zur ungesunden Belastung wird.

 

Die richtige Höhe eines Computerschreibtisches

Im Computertisch-Test: Desktopia Pro elektrisch höhenverstellbarer ComputertischEine ungesunde Körperhaltung kann verhindert werden, wenn beim Computerschreibtisch die richtige Höhe gewählt wird. Diese ist sowohl von der Sitzhöhe wie auch der Körpergröße abhängig. Wichtig ist es, eine entspannte Haltung einnehmen zu können. Das setzt voraus, dass die Ellenbogen so auf dem Tisch abgelegt werden können, so daß danach zwischen Ober- und Unterarmen ein 90-Grad-Winkel entsteht.

Bei einer Körpergröße von 162 bis 178 Zentimetern sollte die Tischhöhe etwa 72 Zentimeter betragen, was auch die Standardhöhe für nicht höhenverstellbare Computerschreibtische ist. Dementsprechend sollten die Tische für größere Personen auch höher sein. Gerade hier zeigt sich, wie sinnvoll ein höhenverstellbarer Computerschreibtisch sein kann. Dieser sollte eine Verstellmöglichkeit von 65 bis 85 Zentimetern bieten.

 

Standardfläche des ergonomischen Computerschreibtisches

Die Standardfläche eines ergonomischen Computerschreibtisches ist 80 Zentimeter in der Tiefe und 160 Zentimeter in der Breite, was 1,28 Quadratmetern entspricht. Die Mindestanforderung ist übrigens eine Tischbreite von 120 Zentimetern. Unter diesem Maß ist sinnvolles und entspanntes Arbeiten über einen längeren Zeitraum kaum möglich. Und so ist es klar, daß die kleinen und kompakten PC-Tische eigentlich nur für kurze Sitzungen zwischendurch geeignet sind.

 

Eine Armlänge Abstand vom Bildschirm

Die Mindesttiefe sollte auch deshalb eingehalten werden, damit der ergonomisch richtige Abstand zum Bildschirm möglichst nicht unterschritten wird. Denn der Bildschirm sollte etwa eine Armlänge entfernt vom Nutzer auf dem Computerschreibtisch stehen. Der Sehabstand zwischen Auge und Bildschirm sollte aber mindestens 50 Zentimeter betragen. Bei Bildschirmen mit einer Bilddiagonale von mehr als 17 Zoll ist dementsprechend ein größerer Abstand ergonomisch sinnvoll.

Von der Höhe her sollte sich die obere Kante des Bildschirms in etwa auf Augenhöhe befinden. Besser ist es jedoch, wenn die Bildschirmoberkante etwas niedriger ist als die Augenhöhe, wobei der optimale Blickwinkel etwa 35 Grad geneigt ist. Das ermöglicht eine gerade und bequeme Kopfstellung.

 

Der höhenverstellbare Sitz-Steh-Computerschreibtisch

Höhenverstellbarer Computertisch von Stand Up Desk StoreNoch mehr Einstellungsmöglichkeiten und Bewegungsfreiheit bieten Computerschreibtische, die auch als Steharbeitsplatz genutzt werden können. Sie können meist zwischen 65 bis zu 125 Zentimetern in der Höhe verstellt werden. Die Höheneinstellung erfolgt mit einer Kurbel oder einem elektrohydraulischen Motor. Die Arbeitsfläche muß auch bei dieser Bauart mindestens 160 x 80 Zentimeter groß sein.

Die individuell richtige Höhe im Stehen erhält man, wenn man nahe am Computerschreibtisch steht und Ober- und Unterarm einen 90-Grad-Winkel bilden können oder etwas mehr, wenn die Unterarme aufgelegt sind. Auch bei einem Sitz-Steh-Computerschreibtisch ist es sinnvoll, wenn die Haltung immer wieder gewechselt werden kann.

 

Ergonomie bei einer Winkelkombination

Sofern der nötige Platz in der Wohnung oder am Arbeitsplatz vorhanden ist, kann sich eine Winkelkombination zwischen Schreib- und Computerarbeitstisch als sehr nützlich und sinnvoll erweisen. Hier gibt es für alle Erfordernisse der Tätigkeit am und mit dem Rechner den nötigen Platz, was sich als sehr vorteilhaft erweist. Hier sollte die nutzbare Tiefe des Tisches mindestens 60 Zentimeter betragen. Eine Höhenverstellbarkeit sollte am allerbesten im Bereich zwischen 65 und 85 Zentimetern (Tischkantenhöhe) liegen.

 

Falsche Einstellungen und ihre Auswirkungen

Sollte die Höhe eines Computerschreibtisches falsch gewählt werden, kann es zu gesundheitlichen Beschwerden kommen. So würde ein zu niedriger Computerschreibtisch eine gebeugte Haltung erzwingen, was zum Beispiel zu einem Rundrücken führen könnte. Auch würden so Arme und Hände stärker belastet. Ist der Computerschreibtisch zu hoch, führt dies vor allem zu Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich.

 

Die optimale Tiefe für ausreichende Beinfreiheit

Der Computerschreibtisch muß einen ausreichend großen Bein- und Fußraum aufweisen. Bei normaler Nutzung muß gewährleistet sein, daß Beine und Füße nicht ständig irgendwo anstoßen. Bei der durchschnittlichen Computerschreibtischhöhe von 72 Zentimetern sollte der Fußraum 100 x 66,5 x 80-100 Zentimeter (BxHxT) groß sein.

Als Mindesttiefe des Fußraums sollten im Sinne der Ergonomie 80 Zentimeter zur Verfügung stehen und eine Mindestbreite von 60 Zentimetern. Es sollte nichts Störendes unter dem Computerschreibtisch die Bewegungsfreiheit der Beine einschränken können. Diese Bewegungsfreiheit ist sehr wichtig, damit zur Entlastung von Wirbelsäule möglichst häufig unterschiedliche Sitzhaltungen eingenommen werden können. Nicht zuletzt ist die Möglichkeit dieser Dynamik ein Wesensmerkmal des ergonomischen Computerschreibtisches.

 

Für den Wohnbereich einen Kompromiss finden

Im Test: Piranha Computer-EckschreibtischIn unserem Produktvergleich erhielt kein Computertisch bzw. Computerschreibtisch 100 Prozent in der Bewertung für die Ergonomie. Das hat Gründe. Die preiswerten Modelle, die in ihrer Konzeption als kompakte Computertische für die platzsparende kurzzeitige Nutzung in der Wohnung ausgelegt sind, können schon auf Grund ihrer geringen Größe viele Anforderungen der Ergonomie nicht oder nur teilweise erfüllen. Das gilt für die Mindestbreite und Mindesttiefe, aber auch für den bei ergonomischen Computerschreibtischen geforderten Fußraum für große Beinfreiheit. Sie sind für den zeitlich überschaubaren Einsatz zu Hause konzipiert. Sie müssen in den Wohnbereich einfach passen. Kaum jemand möchte dort ein „Wohnbüro“. Hier muß man also entsprechend Kompromisse eingehen.

Wegen der geforderten Mindestmaße sind die ergonomischen Computerschreibtische Möbel für ein großzügiges Arbeitszimmer oder das Büro. Entsprechend hochpreisig sind auch diese Modelle, die wirklich alles mitbringen, was die Ergonomie fordert. Sie sind für die professionelle und zeitaufwändige Arbeit mit dem Computer konzipiert und haben damit auch ihren Preis. Alle Nutzer, die vielleicht ein oder zwei Stunden täglich am PC sitzen und sich darauf beschränken müssen, was in ihren Wohnräumen machbar ist, sind mit den von uns vorgestellten preiswerten Modellen, die qualitativ alle empfehlenswert sind, bestens bedient.

 

© Computertisch-Test
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des Autors